undefined

Atemberaubende Ski-Momente & sommerliches Gipfelstürmen: die Ötztaler Alpen

Foto: Sölden, Österreich Von: Patrik Bauer
20.03.2021

Wenn ich in anregenden Gesprächen nach meinem Lieblingsgebiet für Skitouring und Skifahren in Österreich gefragt werde, kommt meine Antwort so unvermittelt, dass die meisten überrascht sind: die Ötztaler Alpen. 

Meine Augen beginnen zu leuchten und meine Stimme wird leidenschaftlich, während ich dann zu erzählen beginne, warum ich diese vielfältige Region so in mein Herz geschlossen habe. Fantastische Gletscherwelten, wunderschöne Skitouren und Wanderrouten, tolle Skipisten und natürlich der weltberühmte Ötzi. Es gibt wirklich viele gute Gründe für den Skiurlaub in den Ötztaler Alpen. Außerdem verbinde ich nach anderthalb Jahrzehnten mit unzähligen Besuchen auch einige prägende Erinnerungen mit diesem Gebiet. Erinnerungen, an die ich sehr gerne anknüpfe, wenn ich mich wieder einmal auf Tour über die eindrucksvollen Gipfel begebe.

undefined
Aufstieg zur Wildspitze

Erst der eindrucksvolle Anblick, dann der Aufstieg auf den zweithöchsten Berg Österreichs: die Wildspitze

Der höchste Gipfel in den Ötztaler Alpen ist mit 3.774 Metern die Wildspitze. Wenn du wie ich ein Faible für den majestätischen Anblick dieser naturgegebenen Wolkenkratzer hast, habe ich direkt einen Geheimtipp für dich: Nimm den Steig hinauf zum Pitztaler Jöchl. Von hier aus musst du nur noch einen kleinen Gletscher überqueren und schon öffnet sich eine atemberaubende Gletscherlandschaft vor dir. Genieß die Aussicht und schau dir die Wildspitze gut an – denn wahrscheinlich wirst du nun den unwiderstehlichen Drang verspüren, schon bald auf deinen Skiern dort oben zu stehen.

Schau dir die Wildspitze gut an – wahrscheinlich wirst du nun den unwiderstehlichen Drang verspüren, schon bald auf deinen Skiern dort oben zu stehen!

Damit das gelingt, nimmst du am besten den Pitztaler Gletscherexpress und anschließend die Sesselbahn bis aufs Mittelbergjoch. Das verkürzt den Aufstieg ungemein, trotzdem musst du noch einige Gletscher überqueren und eine Kletterpartie (Schwierigkeitsgrad 1+) überwinden, um das Gipfelkreuz zu erreichen. Mit etwas Erfahrung kannst du diese Herausforderung gut bewältigen. Denn technisch gesehen ist die Tour absolut schaffbar und die anschließende Abfahrt über rund 2.000 Höhenmeter entschädigt mit einem wundervollen Gefühl für sämtliche Mühen. 

Als ich vor 15 Jahren zum ersten Mal hier stand, war es eine bewegende Zeit für mich, denn in diesem Jahr wurde auch meine Tochter geboren. Ich denke, es dauert nun nicht mehr lange, bis wir gemeinsam die fantastische Aussicht vom zweithöchsten Berg in ganz Österreich auf uns wirken lassen können.

Unbeschreibliches 360-Grad-Panorama inmitten der Ötztaler Alpen – von der Spitze des Similaun

Mit besonderen Erinnerungen verknüpft ist auch der Aufstieg zu meinem Lieblingsgipfel in den Ötztaler Alpen – dem Similaun mit immerhin stolzen 3.606 Metern Höhe. Gestartet bin ich von Vent aus, einem idyllischem 136-Einwohner-Dörfchen, das zu einem Zentrum für Skitouren in der Region geworden ist. Die Schneebedingungen und die Wettervorhersage waren großartig – doch leider hatte ich schon bei meiner Ankunft in Vent mit körperlicher Schwäche und Fieber zu kämpfen.

undefined
Über der Martin-Busch-Hütte

Keine guten Voraussetzungen. Aber wer mich kennt, weiß, dass ich mir diese Gelegenheit einfach nicht entgehen lassen konnte. Also habe ich mich erstmal einen Tag lang ausgeruht und mich dann vorsichtig auf den Weg zur Martin-Busch-Hütte gemacht, die etwa drei Stunden Fußmarsch entfernt liegt. Abends gab es den traditionellen Zirbenlikör und am nächsten Morgen bin ich dann mit den anderen um 5 Uhr aufgestanden. Ich fühlte mich immer noch nicht ganz fit und beschloss, mich der Gruppe zumindest für den ersten Teil des Weges anzuschließen.

In ruhigem, aber immerhin kontinuierlichem Tempo schafften wir es bis über den Niederjochferner. Ich hatte etwas mit Müdigkeit zu kämpfen. Trotzdem war für mich klar: Jetzt bin ich so weit gekommen, da packe ich auch das letzte Stück. Also nahm ich mein Steigeisen, um schließlich auch die letzten Meter bis zum Gipfelkreuz zu überwinden und die Belohnung für mein Durchhaltevermögen einzustreichen: Der 360-Grad-Panoramablick von der Spitze des Similauns ist einfach unbeschreiblich.

Ein Traum für jeden Skitouring-Profi: die Venter Runde

Dass Vent so beliebt ist unter den abenteuerfreudigen Skitouring-Profis, liegt an einer ganz besonderen Tour: der Venter Runde. Sie führt in fünf Tagen über die höchsten Gipfel der Ötztaler Alpen und belohnt die körperlichen Anstrengungen mit grandiosen Rundblicken inmitten der poetisch-schönen Berglandschaft. 

undefined
Atemberaubende Aussicht vom Similaun-Gipfel

Wenn du hier bis zum Ende bestehen möchtest, achte auf eine gute Ausrüstung und bereite dich mental vor. Denn nach dem bereits geschilderten Aufstieg auf den Similaun geht es weiter zur Finailspitze (3.514 m), über die Weißkugel (3.739 m) und den Fluchtkogel (3.497 m), bis du zum krönenden Abschluss auf der Wildspitze stehst. Dabei erwarten dich neben den langen Wegstrecken auch einige Klettersteige und natürlich ein paar tolle Abfahrten. Danach wirst du dich richtig gut fühlen – nur solltest du dir vorab bewusst sein, worauf du dich einlässt.

Sie führt in fünf Tagen über die höchsten Gipfel der Ötztaler Alpen.

Nicht auf dieser Tour, aber ebenfalls ein erinnerungswürdiges Ziel ist übrigens das Rheinland-Pfalz-Biwak auf dem Wassertalkogel. Hier erwartet dich auf 3.252 Metern Höhe ein richtig gemütlicher Unterschlupf mit grandioser Aussicht – auch auf die Wildspitze. Für mich ein persönliches Highlight.

Abwechslungsreiche Skipisten & inspirierende Wanderwege – die Vielfalt der Ötztaler Alpen

Selbst wenn man Skitouring vollkommen außen vor lässt, gibt es mehr als genug Gründe, die Ötztaler Alpen zu lieben. Die Skigebiete hier bieten Abwechslung pur: Sölden als eines der bekanntesten Ski- und Snowboardzentren Europas wartet auf mit rund 144 Pistenkilometern in sämtlichen Schwierigkeitsstufen, zwei Gletschern und 31 Liften. Gleich drei Dreitausender mit Aussichtsplattform können sogar direkt mit dem Lift erreicht werden. Perfekt, wenn mal die Zeit für lange Aufstiege fehlt oder du gemeinsam mit der Familie die Aussicht genießen möchtest. 

undefined
Skifahren in Sölden - umgeben von Dreitausendern

Im Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl gibt es ebenfalls tadellose Abfahrten auf insgesamt 108 Pistenkilometern zu entdecken. Wie in Sölden ist der Schnee einfach fantastisch – schon von September an. Und wer sich lieber jenseits der großen Anlagen bewegt, kann in Vent ein kleines Juwel entdecken: Das kleine Skigebiet am Talende umfasst zwar nur 15 Pistenkilometer, dafür bietet das Bergsteigerdorf eine unvergleichlich heimelige Atmosphäre. 

Sechs Skigebiete gibt es insgesamt in den Ötztaler Alpen – und dazu ein umfassendes Loipennetz mit einer Gesamtlänge von rund 143 Kilometern. Also mehr als genug zu entdecken auch bei regelmäßigen Besuchen.

Auch im Sommer ist das Ötztal ein Urlaubsziel mit Wow-Effekt. Der Ausblick vom Seelenkogel über die Gletscher ist einfach atemberaubend – und das ist nur ein Erlebnis von vielen. Rund 1.600 Kilometer Wanderwege möchten hier erkundet werden und eröffnen im Gegenzug wunderschöne Ausblicke auf die faszinierende Landschaft. 

Wer gerne Gipfel erklimmt, wird hier voll auf seine Kosten kommen: Mit über 250 Dreitausendern gibt es nämlich mehr als genug Auswahl für die persönliche Routenplanung. Die 12 Sommer-Bergbahnen dürfen natürlich gern als Unterstützung genutzt werden, um in der begrenzten Zeit möglichst viel zu sehen.

Bist du bereit für die Ötztaler Alpen?

Kannst du nun nachempfinden, warum ich die Ötztaler Alpen so liebe und uneingeschränkt empfehle, wenn ich nach Tipps für Österreich gefragt werde? Erkunde die Gegend am besten baldmöglichst selbst einmal – ob allein im Sog der Abenteuerlust oder beim Familienurlaub. Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen. 

Also meld dich sehr gerne mit deinen Eindrücken bei uns – einfach mit einer Mail an scouts@skimondo.com.

Snow story autor

Teile diese Story

Ausgewählte Snow Stories

undefined
Schweiz Freeride Skitour

Gemeinsam der Herausforderung stellen: auf Skitour in der Wallis-Region

Magst du ausgiebige Skitouren mit großartigen Entdeckungen & tollen Powder Runs? Dann check die Insider-Tipps von unserem Scout Patrik. Mehr …

undefined
Österreich Schweiz Italien Frankreich Freeride

Adrenalin & Abenteuer: die besten Freeride-Spots in Europa

Du stehst auf Off-Pisten-Action & spannende Entdeckungen? Dann check direkt unsere Top-Five-Skigebiete für Freeride in Europa. Mehr …

undefined
Österreich Steilste Freeride

Skifahren in Österreich: Tauch ein in den Neuschnee!

Steile Hänge, schöne Pisten: Bei uns findest du aufregende Skigebiete in Österreich: aktuell & immer neu ...